Chögyal Namkhai Norbu: Die Praxis der sieben Semdzins

Click on above image to view full picture

Mehr Ansichten

Chögyal Namkhai Norbu: Die Praxis der sieben Semdzins

Schnellübersicht

Die Semdzins sind wichtige Praktiken, weil sie Erfahrung erzeugen. Nur mittels solcher Erfahrungen können wir unsere wahre Natur entdecken.

Verfügbarkeit: Ausverkauft

5,00 €

Details

Die hier enthaltene Erklärung der sieben Semdzins basiert auf einem Text mit Anweisungen des Meisters Adzom Drugpa, erklärt von Chögyal Namkhai Norbu Weihnachten 1993 in Kathmandu. Diese sieben Semdzins finden wir auch in der Gruppe der 21 Semdzins, die im Dzogchen praktiziert werden, um durch direkte Erfahrung unterscheiden zu lernen, zwischen verschieden Geistesfunktionen, bestimmten Praxiserfahrungen sowie dem natürlichen Zustand des Geistes. Möchte man nicht alle 21 Semdzins üben, so genügt es sich auf die ausgewählten sieben Semdzins zu beschränkten, wie es im Praxisteil der Basis für das Santi Maha Sangha Studium empfohlen wird. Sem bedeutet "Geist" und dzin "halten". Die Semdzins haben das gemeinsame Ziel den Geist still zu halten und es zu ermöglichen, die reine Präsenz (Rigpa) vom dualistischen Geist zu unterscheiden.

Zusätzliche Information

Transmission erforderlich Ja